Kreisvolkshochschule
des Rhein-Lahn-Kreises

Impressum

Herausgeber: Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises, staatlich anerkannt gemäß rheinland-pfälzischem Weiterbildungsgesetz.
Träger ist der Rhein-Lahn-Kreis. Vorsitzender: Landrat Frank Puchtler
Haftung: Die Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises kann keine haftung für Schäden an Leben, Gesundheit und Eigentum der teilnehmenden Personen übernehmen. Für die Inhalte der im Bildungsprogramm möglicherweise geschalteten Werbungen haften die jeweiligen Werbepartner.
Fotonachweis: Die hier verwandten Fotos sind entweder im Kursgeschehen oder bei diversen Semesterfesten entstanden oder von Dozentinnen und Dozenten oder Außenstellenleitungen zur Verfügung gestellt worden.
Geschäftsanschrift:
Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises
Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises
Geschäftsstelle
Insel Silberau 1
56130 Bad Ems


AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundsätzliches
Zielgruppe: An unseren Bildungsangeboten kann grundsätzlich jede Person ohne Rücksicht auf politische, religiöse oder weltanschauliche Zugehörigkeit sowie Abstammung, Nationalität, gesellschaftliche oder berufliche Stellung teilnehmen.
Veranstaltungsort: Die Kreisvolkshochschule ist Gast in den jeweiligen Veranstaltungshäusern und -räumen. Wir bitten die jeweilige Hausordnung zu beachten und einzuhalten. Rauchen ist in den Veranstaltungsräumen nicht gestattet.
Teilnahme/Erscheinen: Die Teilnehmenden sind gebeten, sich entsprechend der Veröffentlichung rechtzeitig zum Veranstaltungsbeginn beim entsprechenden Veranstaltungsort einzufinden.
Haftung: Die Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises übernimmt für Schäden an Leben, Gesundheit und Eigentum der Lehrenden und Teilnehmenden keine Haftung.
Studienfahrten:
Für die Durchführung einer Studienfahrt benötigen wir eine Mindestteilnehmerzahl. Falls diese nicht erreicht wird, kann die Kreisvolkshochschule (als Vermittler) oder der jeweilige Veranstalter von der Durchführung zurücktreten. Der Veranstalter der Studienfahrt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.
Den Teilnehmenden wird empfohlen, sich gegen Unfälle, Krankheit und den Verlust von Reisegepäck zu versichern. Eine Haftung der KVHS oder des Veranstalters wird in diesem Bereich ausgeschlossen.
Kursgebühren: Nach erfolgter schriftlicher Anmeldung und dem Zustandekommen des jeweiligen Bildungsangebotes erhalten die teilnehmenden Personen eine Rechnung.
Gebühren für Einzelveranstaltungen werden in der Regel bei Beginn der Veranstaltung bar kassiert.
Mit der Anmeldung wird die Verpflichtung zur Zahlung der vollen Kursgebühr eingegangen, unabhängig von der Anzahl der angemeldeten Veranstaltungen und etwaiger Ermäßigungswünsche.
Ermäßigungen von Kursgebühren können nur im Rahmen der Gebührensatzung der Kreisvolkshochschule gewährt werden, siehe auch Anmeldeformular.
Von Ermäßigungen ausgeschlossen sind Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, ebenso Prüfungsgebühren, Einzelvorträge, Studienreisen und Sonderveranstaltungen. Dazu gehören auch Bildungsangebote, die ohne Ermäßigung kalkuliert werden mussten.
Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten einen Nachlass von 10 Prozent auf Kurse der KVHS.
Bei Nichtzustandekommen bzw. von Bildungsangeboten bzw. ausgebuchten Angeboten werden die angemeldeten Personen benachrichtigt.

Zu den Bildungsangeboten / Veranstaltungen
Organisation: Kurse, Seminare und Workshops können in der Regel stattfinden, wenn Anmeldungen von mindestens acht Personen vorliegen. Bei weniger als acht Teilnehmenden kann ein Kurs nur bei Erhöhung der Kursgebühr zustande kommen.
Bitte melden Sie sich für Kurse, Seminare und Workshops mit unserem Anmeldeformular (siehe Programmheft bzw. im Internet www.rhein-lahn-kreis.de) bis spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei der jeweils zuständigen Außenstelle oder bei Angeboten der Geschäftsstelle bei der Geschäftsstelle an. In Ausnahmefällen kann eine telefonische Anmeldung erfolgen.
Eine Anmeldebestätigung erfolgt automatisch nur bei Online-Anmeldungen. Die Aufnahme in die Teilnehmerliste richtet sich nach dem Eingang der Anmeldungen. Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung, wenn das Angebot ausgebucht ist oder nicht zustande kommt.
Teilnahmebestätigungen können auf Anfrage nach Kursende ausgestellt werden, wenn mindestens zwei Drittel eines Kurses tatsächlich von der betreffenden Person besucht wurden.
Kosten / Gebühren: Materialkosten, die bei einigen Kursen und Workshops entstehen können, sind in den Kursgebühren zumeist nicht enthalten.

Widerrufsbelehrung

„Widerrufsbelehrung“ Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an: Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises, Geschäftsstelle, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems oder direkt an eine unserer Außenstellen (wenn es ein Bildungsangebot der Außenstellen betrifft).
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.